Wie kommt der Apfel nach Berlin?

Der regionale Bio-Apfel wächst zum Beispiel auf der Obstbaum-Plantage. Uwe und Josephine arbeiten auf der Plantage und sorgen gemeinsam dafür, dass es den Apfelbäumen gut geht und dort viele verschiedene Sorten wachsen. Wie? Uwe und Josephine erklären es dir.

Zwischen den regionalen Apfelbäumen wachsen Blumenstreifen und Wildbienen haben kleine Häuser. Das gehört zu ökologisch wirtschaften und nennt man auch “Bio”. Was ist denn noch “Bio” auf dem Biofrucht Senst Hof? Uwe und Josephine erklären es dir.

Äpfel wachsen an Apfelbäumen, das weißt du bestimmt schon! Damit viele Menschen Äpfel essen können, bauen Apfel-Bäuerinnen und Apfel-Bauern Äpfel an. Fahren die Bäuerinnen und Bauern dann die Äpfel direkt zu dir in die Schule? Was bedeutet eigentlich das Wort “Wertschöpfungskette”? Meinhard und Tobias vom Großhandel Terra erklären es dir!

Gibt es in Brandenburg eigentlich genug Bio-Äpfel für alle Berliner Grundschulklassen? Wie geht der Weg des Apfels vom Bauern oder der Bäuerin weiter zu dir in die Schule? Meinhard und Tobias wissen es !

Du willst auch Äpfel wie echte Apfel-Bäuerinnen oder echte Apfel-Bauerern ernten? Das ist ganz einfach! Wenn der Apfel reif ist, dann fällt er dir vor die Füße. Du kannst ihn einfach aufheben, an deinem Ärmel sauber rubbeln und reinbeißen. Wenn der Apfel noch am Baum hängt, dann greif nach niedrigen Ästen und schüttle ein bisschen, sodass der frische Apfel herunterfällt. Aber Achtung! Vielleicht purzeln jetzt auch viele Äpfel gleichzeitig zu Boden. Apfelbäume findest du beispielsweise am südwestlichen Stadtrand oder im Osten Berlins oder schau hier nach und finde deinen nächsten Apfelbaum.

Aus Äpfeln kann man leckeren Apfelsaft pressen. Die mobile Mosterei macht aus deinen selbstgepflückten Äpfeln Apfelsaft. Wenn du die Äpfel nicht selber pflücken magst kannst du sie auch auf dem Markt kaufen. Halte Ausschau nach Marktständen in deiner Nachbarschaft. Meistens finden die Märkte ein oder zwei Mal in der Woche statt. An manchen Marktständen findest du deinen Apfel und das andere Obst aus der Region. Die Bauern und Bäuerinnen stehen hinter dem Stand und verkaufen ihr Obst und Gemüse selbst. Da kannst du ihnen auch gleich ein paar Löcher in den Bauch fragen: Wo wohnst du und wohnen deine Äpfel da auch? Was ist deine Lieblingssorte? Darf ich die probieren? Verkaufst du andere Sorten, als ich im Supermarkt finde?

Deinen Apfel findest du auch im Supermarktregal. Manchmal ist er in Tüten eingepackt und manchmal liegt er zwischen Obst aus fernen Ländern, zum Beispiel neben der Banane. Es kann auch passieren, dass dein Apfel aus einem fernen Land kommt und schon um die halbe Welt zu dir gereist ist. Was denkst du dazu - wie weit sollte der Apfel, den du essen möchtest, zu dir reisen? Du kannst mal die verschiedenen Apfelsorten im Supermarkt zählen.
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch nicht genug vom Apfel? Dann kommen hier spannende Ideen:

 
 
Für deine Klasse kannst du eine Aktionskiste mit zwei verschiedenen Sorten Äpfeln und den passenden Materialien für eine Verkostung bestellen. 
Die Schulklasse, welche uns die originellste und knackigste Audio-Datei von dem Hineinbeißen in den Apfel schickt, kann zusätzlich an dem Gewinnspiel für eine Apfelschälmaschine teilnehmen.
 
Bei Interesse schreibe uns eine E-Mail an stuebner@wo-kommt-dein-essen-her.de.
 
 

 

Welche Obstsorten wachsen in unserer Region und in welchen Monaten werden sie geerntet? Schaut euch einen Saisonkalender an und überlegt, welchen Unterschied es zu den Sommermonaten und Wintermonaten gibt.

Geht raus und besucht einen Obstbaum - vielleicht habt ihr einen Apfel-, Pflaumenoder Birnbaum auf eurem Schulhof. Im Frühling haben die meisten Obstbäume duftende Blüten und im Herbst gibt es Früchte, die ihr essen könnt, sobald sie erntereif sind.

Schneidet einen Apfel in Spalten und beobachtet, wie sich die Farbe verändert. Wenn ihr erfahren wollt, was dahintersteckt, dann könnt ihr in dem Portal Schule und Familie nachlesen, wie es zu der Verfärbung kommt.

Es gibt noch viele weitere gelungene Arbeitsmaterialien, um das Obst im Unterricht zu behandeln. Wir haben ein Dokument mit verschiedenen spannenden Ideen zusammengestellt.  
 

Erfahre mehr über: